Presse

Presse

Presse

01.12.2020

Forschungstransferpreis für NIVUS

Parikelmesssystem NivuParQ 850
Parikelmesssystem NivuParQ 850

Der Preis der IHK wird für das Entwicklungsprojekt für die Partikelkonzentrations-Messsystem von NIVUS verliehen. Bei der neunten Preisverleihung, die am 14. April 2021 stattfinden wird, werden noch zwei weitere Preisträger geehrt. Zu diesem Zeitpunkt entscheidet sich, ob der Forschungspreis in Gold oder in Silber an das Unternehmen aus Eppingen überreicht wird. Der Preis wurde ausgelobt, um Wissenschaft und Unternehmen besser zu vernetzen und Wettbewerbsvorteile durch Kooperationen aufzuzeigen.

Die NIVUS GmbH stellte im Oktober ihr patentiertes Messverfahren zur Erfassung der Partikelkonzentration im Wasser vor. Das Produkt ist das Ergebnis einer Forschungszusammenarbeit mit dem Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft der Universität Stuttgart. Bereits in der Entwicklungsphase wurde das Projekt durch KMU-innovativ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. 

Die robuste, ultraschallbasierte Lösung wird hauptsächlich zur kontinuierlichen Überwachung von Regen- und Oberflächenwasser genutzt. Das Messsystem ermöglicht sowohl die Erfassung von Feststofffrachten als auch der Korngrößenverteilung in Echtzeit. Aufgrund der kontinuierlichen Erfassung des Messsystems können aufwändige Probenahmen eingespart werden. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten für die Qualitätsbeurteilung von Wasser z. B. bei Überprüfung der Feststoffrückhaltewirkung von Regenbehandlungsanlagen oder bei qualitätsabhängiger Steuerung von Regenwasserströmen in Echtzeit.

 

Hier gibt es weitere Informationen zum patentierten Partikelkonzentrations-Messsystem NivuParQ 850

Downloads

 

Pressemeldung: IHK-Forschungspreisnominierung "Partikelkonzentrationsmessung"

Sonstiges Deutsch

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um NIVUS - Produktneuheiten, Sonderaktionen, Veranstaltungen, Praxisbeispiele und vieles mehr.