Elektrodenrelais

Elektrodenrelais ER-104

Artikel Nr. KSE0 ER 104

Zur Grenzstanddetektion leitfähiger Flüssigkeiten

Zur Grenzstanddetektion von leitfähigen Flüssigkeiten sowie Steuerung und Regelung in Verbindung mit konduktiven Stab- und Hängeelektroden.

  • Kostengünstig in der Anschaffung
  • Schmalbauweise – nur 22,5 mm breit
  • Einstellbare Empfindlichkeit
  • Ruhe- oder Arbeitsstromprinzip einstellbar
  • Potentialfreier Ausgang als Wechsler


Anwendung

Das Elektrodenrelais ER-104 wird zur konduktiven Grenzstanddetektion eingesetzt. Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich auf alle Bereiche, in denen leitfähige, flüssige Medien zu erfassen, zu steuern oder zu regeln sind.
Sowohl Grenzstanderfassung (Überlauf; Trockenlauf, Max-Alarm) als auch Min./Max.-Steuerungen, Pumpensteuerungen (Hysterese) können realisiert werden.
Die Geräte sind auch als Kontaktschutzrelais einsetzbar, wenn z.B. der Geber nur eine geringe Kontaktbelastung erlaubt, jedoch größere Lasten geschaltet werden sollen.

 

Aufbau

Das Elektrodenrelais ER-104 ist zur optimalen Ausnutzung begrenzter Platzverhältnisse in Schmalbauweise mit einer Gehäusebreite von 22,5 mm erhältlich.

Es besteht im Wesentlichen aus den drei Funktionseinheiten: dem Netzteil, dem Schaltverstärker mit integrierter Haltefunktion zum einfachen Aufbau von Min./Max.-Steuerungen und dem Schaltrelais mit potentialfreien Ausgangskontakt als Wechsler ausgeführt. Der Einsatz des Elektrodenrelais ER-104 als Kontaktschutzrelais ist durch die Kombination mit unseren Stab- bzw. Hängeelektroden oder "Signal-Gebern" (Staudruckschaltern, Schwimmerschalter, etc.) möglich.

 

Funktion

Beim Eintauchen der an den Eingängen angeschlossenen Elektroden in eine leitfähige Flüssigkeit fließt ein geringer Wechselstrom. Dieser Wechselstrom wird vom Schaltverstärker ausgewertet. Bei Überschreiten eines einstellbaren Triggerwertes wird das Relais geschaltet.

Die Wirkrichtung des ER-104 ist am Gerät einstellbar. Im Ruhestrombetrieb wird das interne Relais bei unbenetzten, im Arbeitsstrombetrieb bei benetzten Elektroden angesteuert.

 

Typische Anwendungen für den ER 104

  • Überflutungsmeldungen
  • Trockenlaufschutz
  • Sicherheitsabschaltungen
  • Pumpen- und Ventilsteuerungen
  • Steuerung von Befüllungen und Entleerungen
  • Zusatzmeldungen
  • Redundanzmessungen zu anderen Systemen
  • Freischaltung von anderen Messsystemen
  • u.v.m.
Allgemein
Spannungsversorgung 230 V AC ±10 %, 48...62 Hz
24 V AC ±10 %, 48...62 Hz
24 V DC ±10 %
Leistungsaufnahme 1 VA
Gehäuse - Material: Polycarbonat
- Gewicht: ca. 150 g
- Schutzklasse: IP 20
- Montage: Wand- oder Hutschienenmontage
- Maße: 22,5 x 99 mm* (B x H) (*112 mm mit Stecker)
Einsatztemperatur -20 °C bis +60 °C
Lagertemperatur -30 °C bis +80 °C
Anzeige keine
Bedienung Drehknopf zur Einstellung der Empfindlichkeit
Eingänge - Leerlaufspannung <10 V AC
- Kurzschlussstrom <5 mA
- Empfindlichkeit (2..30/2..300) kOhm
- Schaltverzögerung ca. 0,5 ...10 s Anzug/Abfall
Ausgänge - 1 (Option: 2) potentialfreier Wechselkontakt, belastbar bis 230 V AC oder 150 V DC / 2 A AC (cos.ᵠ 0,9bzw. 5 A DC
max. Schaltleistung: 600 VA bzw. 150 W

Technische Änderungen vorbehalten.

Datenblatt Elektrodenrelais ER-104/B

Elektrodenrelais zur Steuerung, Erfassung und Regelung von Füllständen

Betriebsanleitung Elektrodenrelais ER-104/B

Betriebsanleitung Elektrodenrelais ER-104/B

EU Konformitätserklärung Elektrodenrelais ER 104


Passendes Produkt nicht gefunden?

Produktberatung

Sie möchten bestens über unsere Produkte informiert werden? Unsere Spezialisten erarbeiten gerne mit Ihnen gemeinsam die perfekte Systemlösung für Ihre Anwendung.

Service

Sie haben Fragen zu NIVUS-Produkten bei Ihnen im Einsatz – dann sind Sie bei der Hotline genau richtig.

Guten Tag
Gerne sind wir bei Fragen rund um Wasser und Digitalisierung für Sie da. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail-Nachricht.
Team NIVUS
Im Täle 2
75031 Eppingen