Umfangreiche Grundlagendatenerhebung zur Schmutzfrachtmodellierung

Aufgabenstellung

  • Einrichtung von 16 portablen Durchflussmess-stellen und 3 Niederschlagsmessungen sowie Betreuung von 17 stationären, kundeneigenen Füllstands- und Durchflussmessungen für 3 Monate
  • Kalibrierung von 50 stationären, kundeneigenen Füllstands- und Durchflussmessstellen sowie
    5 Niederschlagsmessungen
  • Einrichtung und tägliche Betreuung von 5 Probenehmern über einen begrenzten Zeit­raum innerhalb des Projektes
  • Schaffung der Datengrundlage zur Schmutzfrachtberechnung zur Kanalnetz- und Kläranlagenoptimierung

Planung / Konzeption

  • Erstellung eines Ablaufplanes zur Einrichtung und Inbetriebnahme der portablen Durchflussmessungen, Niederschlagsmessstellen und Probenehmer
  • Vorbesichtigung und Festlegung der portablen Messpunkte im Kanalnetz unter Berücksichtigung der relevanten Einzugsgebiete
  • Vorbesichtigung der kundeneigenen Messgeräte zur Festlegung der Vergleichsmesspunkte
  • Erstellung eines Ablaufplans zur Kalibrierung der kundeneigenen Füllstands- und Durchflussmessungen sowie der Regenschreiber

Durchführung

  • Einbau der portablen Durchflussmesstechnik zum vereinbarten Projektstart (ca. 7 Werktage)
  • Kalibrierung der kundeneigenen Durchfluss- und Füllstandsmessungen zum vereinbarten Projektstart
    (ca. 7 Werktage)
  • In der Startphase des Projekts: wöchentliche Wartung der 16 portablen und 17 stationären kundeneigenen Messungen.
  • Nach Freigabe durch den Auftraggeber: 14-tägliche Wartung (Datensicherung, Akkuwechsel, Sichtkontrolle, Funktionsprüfung und ggf. Reinigung der Sensorik; Besprechung von Messdaten und Projektstatus)
  • Unter Berücksichtigung der Wettervorhersage: kurzfristiger Einbau und Inbetriebnahme der 5 Probenehmer mit anschließender täglicher Betreuung und Probenübergabe an Kundenlabor
  • Nach Erreichen des Messzieles und Freigabe durch den Auftraggeber: Ausbau der Messtechnik

Daten

  • Rohdatenimport der portablen sowie der  kundeneigenen Messungen zur ständigen Verfügbarkeit in eine Datenbank
  • Laufende Daten- und Plausibilitätsprüfung
  • 14-tägliche Bereitstellung von Messdaten für den Auftraggeber

Datenübergabe

  • Detaillierte Messstellendokumentation
  • Detaillierte Dokumentation der Datenauswertung
  • Einpflegen der Laborergebnisse des Auftraggebers in die Dokumentation
  • Übergabe der Messdaten im benötigten Format (*.txt, *.xls, *xlsx, ....)
  • Darstellung der Messdaten als Tages- und Wochenganglinien (*.pdf)
  • Projektabschluss-CD (DVD): einfache visuelle Darstellung aller Messergebnisse mit allen relevanten Informationen

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um NIVUS - Produktneuheiten, Sonderaktionen, Veranstaltungen, Praxisbeispiele und vieles mehr.