Identifikation von Fremdwasserquellen

Aufgabenstellung

  • Einrichtung von 15 Messstellen für die Dauer von 4 Wochen
  • Fremdwasserermittlung in einer ländlich geprägten Siedlung
  • Abdeckung des gesamten Einzugsgebietes durch zeitgleiche Datenerfassung

 

Planung/Konzeption

  • Einrichtung von 15 Messstellen für die Dauer von 4 Wochen
  • Fremdwasserermittlung in einer ländlich geprägten Siedlung
  • Abdeckung des gesamten Einzugsgebietes durch zeitgleiche Datenerfassung

 

Durchführung

  • Einbau und Inbetriebnahme der Messtechnik
  • Testbetrieb aller Messstellen
  • Feinabgleich zur Gewährleistung einer hohen Genauigkeit
  • Zyklische Wartung und Datensicherung
  • Bereitstellung von Zwischenergebnissen
  • Ausbau der Messtechnik nach Erreichen der für das Messziel notwendigen Datenbasis

Daten

  • Daten- und Plausibilitätsprüfung
    (Software: WISKI, Kisters AG)
  • Identifikation der Trockenwettertage anhand der Aufzeichnungen des Niederschlagsmesser
  • Fremdwasserauswertung
  • (Software: MANAti, bks HTV GmbH)
    Ausweisung des Fremdwasseraufkommens an jeder Messstelle für den gesamten Messzeitraum;  getrennt nach Wochenend- und Werktagen

Datenübergabe

  • Detaillierte Messstellendokumentation aller Durchflussmessstellen und Niederschlagsmessungen
  • Aufbereitung und Darstellung der Ergebnisse in tabellarischer und grafischer Form für jedes einzelne Teileinzugsgebiet
  • Erstellung und Übergabe einer Projektabschluss-CD mit übersichtlicher Darstellung aller Messergebnisse
  • Übergabe der hochaufgelösten Einzelmesswerte zur weiteren Verwendung

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um NIVUS - Produktneuheiten, Sonderaktionen, Veranstaltungen, Praxisbeispiele und vieles mehr.