Presse

Presse

Presse

16.12.2020

Mobilfunk im Wandel

Die Mobilfunklandschaft befindet sich in stetigem Wandel und läutet das Ende älterer Mobilfunk-Standards ein. So wird in Deutschland das 3G-Netz deaktiviert, um den Weg für die dringend benötigten Frequenzen der neueren Standards LTE und 5G frei zu machen.

Vodafone wird 3G zum 30. Juni 2021 abschalten, während O2 das Netz bis zum Jahr 2022 aufrechterhalten will. Die Telekom reduziert seit 2020 die 3G Kapazitäten und wird die 3G Abschaltung ebenfalls ab Juni 2021 beginnen.

 

Welche Auswirkungen ergeben sich dadurch für Ihre NIVUS-Technik?

Um es kurz zu machen: wenig!

 

Schon bei der Produktentwicklung wurden Veränderungen der Mobilfunkstandards berücksichtigt. Viele unserer Geräte verfügen über ein 4G/LTE-Modem. Die Geräte, die bereits mit 3G-Modem im Einsatz sind, übertragen bei 3G-Abschaltung automatisch über das 2G-Netz.  Aufgrund der optimierten Datenvorverarbeitung und -übertragung werden ihre Prozessinformationen auch über das 2G-Netz, bei reduzierter Geschwindigkeit, präzise und sicher übertragen. Unsere IoT-Gateways sind durch die NIVUS Connectiviy bereits heute für die Zukunft der schnellen und sicheren Datenübertagung zur Digitalisierung aufgestellt.

 

Um Ihnen auch in Zukunft eine leistungsfähige Datenübertragung und Anlagenüberwachung zu gewährleisten, werden die Neuentwicklungen und Systemupdates auch weiterhin mit aktuellen Funkstandards ausgerüstet.

 

Folgende Veränderungen ergeben sich für die Mobilfunk-Generationen in verschiedenen Ländern

Deutschland

2G/GPRS/EDGE: Bleibt als Basisversorgung für die Bevölkerung und Infrastruktur  erhalten. Es erfolgen keine weiteren Investitionen seitens der Netzbetreiber.

3G/UMTS/HSPA/HSPA+: Wird ab Mitte 2020 abgeschaltet. Die frei werdenden Frequenzbänder werden für 4G und 5G benötigt!

4G/LTE/LTE-M: Wird weiter ausgebaut und dient zukünftig zur flächendeckenden Grundversorgung.

5G:  Befindet sich derzeit im Aufbau.

 

Schweiz

2G/GPRS/EDGE: Die Swisscom plant die Abschaltung Ende 2020.

Sunrise will 2G bis mindestens Ende 2022 zur Verfügung stellen.

 

3G/UMTS/HSPA/HSPA+: Anders als ursprünglich geplant, plant der Marktführer Swisscom und auch Sunrise weiter mit 3G. Das Netz bleibt nach derzeitigem Stand bis mindestens bis 2024 erhalten.

 

4G/LTE/LTE-M: Wird weiter ausgebaut und dient zukünftig zur flächendeckenden Grundversorgung.

5G:  Befindet sich derzeit im Aufbau.

 

Österreich

Nach derzeitigem Stand werden alle sowohl 2G, 3G und 4G/LTE weiter unterstützt. Mit einer Abschaltung von 2G ist frühestens im Jahr 2023 zu rechnen.

5G:  Befindet sich derzeit im Aufbau.

 

Für weitere Informationen oder Fragen zu Ihrer Kommunikationstechnik stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an:

sales@nivus.com  |  07262 9191-794

 

 

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um NIVUS - Produktneuheiten, Sonderaktionen, Veranstaltungen, Praxisbeispiele und vieles mehr.